Logo Hannoversche Ärzte-Verlags-Union
Karl-Wiechert-Allee 18-22
30625 Hannover
info@haeverlag.de
nä 06/2018
aktualisiert am: 15.06.2018

 

  Selbstverwaltung

Coup gelandet: Chefarzt wird Landarzt!

Dr. Roger Kuhn, Chefarzt des Helios-Klinikums Gifhorn, wechselt als Hausarzt in die ambulante Medizin – mit 47 Jahren


 

Man mag es kaum glauben: Der Ärztliche Direktor und Chefarzt des Helios-Klinikums Gifhorn befindet sich derzeit in der hausärztlichen Weiterbildung und wird Landarzt in Wesendorf, Landkreis Gifhorn.

über ein Jahr hat der Niederlassungsprozess gedauert. Den Anstoß gab zunächst die Aufgabe eines Praxissitzes ohne Nachfolger in Groß Oesingen. Die Landarztpraxis konnte nicht besetzt werden. Lange hat die BAG Dres. Tippmar und Kuba in Wesendorf gerungen, eine Zweigpraxis in Groß Oesingen zu eröffnen, da der ärztliche Nachwuchs insgesamt fehlt. Fast unmöglich schien auch die Besetzung der Praxis mit einem ärztlichen Kollegen. Im Hintergrund liefen Gespräche mit dem interessierten Chefarzt des Helios-Klinikums Gifhorn, Dr. Roger Kuhn, der sich immer wieder im Rahmen der Gesundheitsregion gemeinsam mit der KVN über die Möglichkeit einer Niederlassung informieren ließ.

Und dann war es soweit: Trotz Anerkennungsschwierigkeiten durch die Ärztekammer Niedersachsen wagte der Quereinsteiger und hoch renommierte Chirurg den Weg in der Weiterbildung mit dem Ziel "Niederlassen in Niedersachsen".

Vor allem dem engagierten Dr. Uwe Tippmar ist es zu verdanken, dass eine strategische Perspektive der ländlichen Versorgung nun Gestalt annimmt. "Der 47-jährige Roger Kuhn ist genau der Richtige für unsere Praxis", berichtet Tippmar. "Frau Dr. Kuba und ich sind beide noch voll in der hausärztlichen Versorgung, aber doch einige Jahre älter als der ´Nachwuchskollege´. Wir freuen uns, ihn an Bord zu haben."

Die KVN hat diese Kooperationsidee von Anfang an positiv begleitet und die "Achse" Wesendorf - Groß Oesingen - Steinhorst gemeinsam mit Bürgermeister Schulze, der tatkräftig unterstützt hat, möglich gemacht. "Wir freuen uns, dass im freundschaftlichen Wettbewerb ein ärztlicher Kollege vom Chefarzt zum Chef und Arzt in der Region geworden ist und zukünftig sicher auch ein Zuweiser für unser Klinikum bleibt", äußert sich Stefan Schad, Geschäftsführer des Helios-Klinikums Gifhorn. Auch Dr. Klaus-Achim Ehlers, Kreisstellenvorsitzender in Gifhorn, der den gesamten Prozess aktiv begleitet hat, schätzt Kuhns fachliche, vor allem aber menschliche Kompetenz sehr: "Einen besseren Kandidaten hätten wir uns nicht wünschen können."

Niederlassen in Niedersachsen, einmal anders herum gedacht, nennt Stefan Hofmann, Geschäftsführer der KVN-Bezirksstelle Braunschweig, den Coup nach langen, intensiven Bemühungen und freut sich über den kompetenten künftigen hausärztlichen Nachwuchs im Landkreis Gifhorn.

Verfasser/in:

KVN




inhalt 06/ 18
service
anzeigenaufgabe
leserbrief
umfragen
archiv
 

Alle Inhalte © Hannoversche Ärzte-Verlags-Union 1998-2018. Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am: 15.06.2018.
Design by webmaster[at]haeverlag[punkt]de, Support. | Impressum & Datenschutzerklärung